Google Analytics mit dem Borlabs Cookie Plugin DSGVO-konform einsetzen – mit und OHNE Cookies

Das Borlabs Cookie Plugin ist mit großem Abstand die nutzerfreundlichste Lösung seit es die DSGVO gibt.

Als Besucher einer Website muss man lediglich den Button „Alle akzeptieren“ klicken und es werden automatisch alle Cookies gesetzt, die vor der DSGVO auch gesetzt wurden.

Die wenigsten Nutzer wollen ihre Privatsphäre durch nervtötende Cookie Banner schützen. Wer es wirklich ernst meint mit dem Datenschutz, nutzt schon lange den die neueste Version von Firefox oder einfach ein anonymes Fenster in Chrome. So hat man gar nicht den Bedarf, Cookies zuzustimmen oder abzulehnen.

Nutzer wollen es bequem haben und einfach nur die Inhalte auf der Website lesen.

Daher gehen sie den bequemsten Weg:

Sie folgen dem farblich hervorgehobenen Button, um endlich die Website lesen zu können.

Die Lösung von Borlabs: einfach und bequem. Das Beste für die Besucher.

Wenn man jedoch das Standardprozedere im Borlabs Backend wählt, hat man nur die Wahl, Analytics einzubinden oder nicht.

Entfernt der User das Häkchen bei „Statistiken„, fällt die Erfassung seines Besuchs in Analytics weg. Schade eigentlich.

Google Analytics ohne Cookies

Zum Glück gibt es die Möglichkeit, Google Analytics auch ohne Cookies zu betreiben.

Gibt der User keinen Consent, können wir Analytics trotzdem laden und zumindest den Pageview erfassen. Cookies dürfen hierbei jedoch nicht gesetzt werden.

Daher fallen die wertvollsten Features wie Conversion Tracking und die Erfassung wiederkehrender Besucher etc. leider weg.

Wie man Google Analytics auch ohne Zustimmung des Nutzers einbindet

Leider ist die folgende Lösung nur mit der älteren Implementierung von Google Analytics (_ga) möglich. Wenn das Snippet auf gtag beruht, gibt es zumindest laut der Dokumentation keine offizielle Lösung ohne Cookies.

Es bleibt zu hoffen, dass die Macher des Borlabs Plugins endlich ein Event für die Zustimmung des Nutzers einbinden.
Andere Anbieter, wie z.B. Cookiebot haben dies schon längst getan, sind aber nicht so nutzerfreundlich wie Borlabs.

Außerdem wäre es wünschenswert, ein Code-Feld für den Fall der Ablehnung von statistischen Cookies zu haben. So müsste man nicht das Fallback-Feld benutzen, das ja eigentlich für andere Zwecke gedacht ist.

Disclaimer

Die oben beschriebene Lösung ist keine Empfehlung und wurde bislang nicht von einem Fachanwalt verifiziert. Sie ist lediglich nach meinem persönlichen Dafürhalten geeignet, um Google Analytics DSGVO-konform mit Hilfe des Borlabs Plugins einzusetzen. Weiterhin ist der Abschluss eines Vertrags zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google nötig.

Welche Lösungen gibt es sonst noch?

Ich selbst betreibe mehrere Websites. Je nach Anforderung habe ich Google Analytics komplett entfernt oder mit obiger Lösung eingebunden. Dieser Blog z.B. verzichtet gänzlich auf den Einsatz jeglicher Statstik-Tools. Da 99% der Besucher über Google kommen, reichen die Daten, die aus der offiziellen Ansicht der Google Search Console kommen völlig aus.

Ansonsten gibt es noch weitere Lösungen, die offiziell komplett ohne Cookies auskommen. Hier ist dann aber genau wie in der obigen Lösung kein Tracking von Conversions möglich:

Statify: Tracking in WordPress

Das Statify Plugin für WordPress bietet lediglich einfache statistische Auswertungen wie die Anzahl der Aufrufe und die Auswertung der Referrer-Daten. Da es jedoch ebenfalls völlig ohne Cookies auskommt, ist es eine gute Alternative zu Google Analytics. Die Daten werden einfach im WordPress Dashboard angezeigt und man erhält eine kurze Übersicht der meist besuchten Unterseiten. Für einen kleinen Blog wie diesen hier wäre das sicherlich auch ausreichend.

Fazit

Früher oder später wird Google eine umfassende Lösung bereitstellen müssen, die auch völlig ohne Cookies auskommt. Gute Ansätze hierfür sind z.B. das sog. Fingerprinting. Es gibt bereits fertige Lösungen, die vorgeben, sogar Conversions mittels Fingerprinting zu erfassen.

Jetzt unsere Preisliste downloaden!

Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und Sie erhalten sofort unsere aktuelle Preisliste per E-Mail zugesandt. Darin enthalten sind unsere Preise für:


Ihre E-Mail-Adresse wird nur für die Zusendung von Informationen verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Informationen jederzeit wieder abbestellen.